Grundach

Gründächer haben in den letzten Jahren an Popularität gewonnen. Dies ist angesichts der vielen allgemeinen und ökologischen Vorteile, die sie haben, nicht überraschend. Aber was sind grüne Dächer?

Was sind grüne Dächer?

Ein Gründach ist eine Vegetationsschicht, die über einem Abdichtungssystem gepflanzt wird, das auf einem flachen oder leicht geneigten Dach installiert ist. Begrünte Dächer werden auch als vegetative Dächer oder Öko-Dächer bezeichnet. Sie lassen sich in drei Hauptkategorien einteilen: extensiv, intensiv und halbintensiv. Obwohl es keine genauen Definitionen gibt, hat ein extensives Gründach ein flaches Wachstumsmedium – in der Regel weniger als fünfzehn Zentimeter – mit einer bescheidenen Dachlast, einer begrenzten Pflanzenvielfalt, minimalem Wasserbedarf und ist oft unzugänglich.

Dachbegrünungstechnologien bieten Gebäudeeigentümern nicht nur eine nachgewiesene Kapitalrendite, sondern bieten auch Möglichkeiten für erhebliche soziale, wirtschaftliche und ökologische Vorteile, insbesondere in Städten.

Wie viel kosten Gründächer?

Die Kosten für Dachbegrünungen variieren beträchtlich, je nach Art und Faktoren wie Tiefe des Kultursubstrats, ausgewählte Pflanzen, Pflanzengröße, Einsatz der Bewässerung und ob sie an unzugänglichen Stellen zugänglich sein müssen – intensiv, halbintensiv oder extensiv.

Intensivbegrünte Dächer erfordern im Allgemeinen mehr Investitionen, bieten aber die Vorteile der Zugänglichkeit. Ein installiertes extensives Gründach mit wurzelfesten/wasserdichten Membranen kann für € 100 – € 240 pro Quadratmeter installiert werden.

Obwohl Gründächer in der Regel eine größere Anfangsinvestition erfordern, ist es wichtig zu bedenken, dass sie die Lebensdauer der Dachmembran verlängern und die Heiz- und Kühlkosten Ihres Gebäudes senken können. Sie können mit einem qualifizierten Gründach-Fachmann über die Kosten und Vorteile verschiedener Gründachsysteme und -konstruktionen sprechen.

Was müssen Sie über Ihr Gebäude wissen, bevor Sie mit der Installation eines Gründachs beginnen?

Sie müssen das Gefälle, die strukturelle Tragfähigkeit und die vorhandenen Materialien des Daches kennen, sowie die Art der Entwässerungssysteme, der Abdichtung und der Elektro- und Wasserversorgung. Sie sollten sich auch überlegen, wer Zugang dazu hat, wer die Wartung durchführt und welche Art von Sonnen- und Windexposition das Dach erhält.

Vorteile von Gründächern

Begrünte Dächer haben viele wirtschaftliche, ökologische und soziale Vorteile. Sie dienen als Regenwasserpuffer, reinigen die Luft, senken die Umgebungstemperatur, regulieren die Innentemperatur, sparen Energie und fördern die Artenvielfalt in der Stadt. Begrünte Dächer sind Teil einer klimasicheren Konstruktion. Außerdem sind die Menschen in einer grünen Umgebung glücklicher als in einer grauen Umgebung.